VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGHSt 37, 106 - Strafrechtliche Produkthaftung: Lederspray  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

    BGHZ 51, 91 - Impfstoff gegen Hühnerpest

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

I.
1. Die Firma W. u. M. GmbH befaßt sich unter anderem mit de ...
2. Gegen dieses Urteil richten sich die Revisionen der Angeklagte ...
II.
III.
1. Die Angeklagten haben sich in dem von der Strafkammer festgest ...
a) Rechtsfehlerfrei festgestellt ist zunächst, daß in  ...
b) Die strafrechtliche Verantwortlichkeit der Angeklagten fü ...
c) Aus der demgemäß zu bejahenden Garantenstellung erg ...
d) Die Pflicht zum Rückruf oblag - jeweils zur gemeinschaftl ...
e) Von der Pflicht zum Rückruf, die allen Geschäftsf&uu ...
f) Diese Unterlassung war für den Eintritt der den Angeklagt ...
aa) Den (hypothetischen) Ursachenzusammenhang der zweiten und dri ...
bb) Der (hypothetische) Ursachenzusammenhang der ersten Stufe ist ...
cc) Für den Bereich des Schuldvorwurfs der gefährlichen ...
dd) Auch in den Fällen, die das Landgericht den Angeklagten  ...
g) Frei von Rechtsfehlern ist die Bewertung der Schadensfäll ...
2. Die ansonsten nicht zu beanstandenden Schuldsprüche m&uum ...
a) Das gilt allerdings nicht, soweit die Strafkammer bei den Ange ...
b) Anders verhält es sich dagegen insoweit, als das Landgeri ...
aa) Im Bereich derjenigen Fälle, die den Angeklagten S., Dr. ...
bb) Bei dem Angeklagten D. ist zu beachten, daß die fahrl&a ...
cc) Kein Rechtsfehler ist dagegen darin zu sehen, daß die S ...

Bearbeitung, zuletzt am 05.06.2023, durch: Rainer M. Christmann
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).