VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
ÜbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 39, 276 - ZVS  Materielle Begründung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
1. Bei Einbeziehung eines Studiengangs in das zentrale Vergabever ...
2. Die nach Maßgabe des Landesrechts festgesetzten Höc ...
3. Diese Trennung von Studienplatzzuweisung und Immatrikulation h ...
II.
1. Die 22 Beschwerdeführer hatten sich im Wintersemester 197 ...
2. Daraufhin haben die Beschwerdeführer beim Verwaltungsgeri ...
a) Das Verwaltungsgericht hat die Universität durch Beschl&u ...
b) Durch gleichlautende Urteile vom 1. Juli 1974 hat der Verwaltu ...
3. Der zuvor geschilderte Standpunkt des 4. Senats des Verwaltung ...
III.
1. Die Beschwerdeführer sind nach Erlaß der einstweili ...
2. Zu den Verfassungsbeschwerden haben die Bundesregierung, das K ...
a) Der Bundesminister für Bildung und Wissenschaft hat namen ...
b) Das Kultusministerium Baden-Württemberg sowie die Univers ...
c) Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, der ...
d) Die Westdeutsche Rektorenkonferenz hält es für wesen ...
B.
I.
1. Gegen die Zulässigkeit spricht nicht, daß den Besch ...
2. Von den Beschwerdeführern kann auch nicht unter dem Gesic ...
II.
C.
I.
1. Prüfungsmaßstab für die Beurteilung der angegr ...
2. Bei der verfassungsrechtlichen Nachprüfung ist nach dem b ...
II.
1. Zu den wesentlichen Bestandteilen eines verfassungsmä&szl ...
2. Unerwünschte Rückwirkungen sind am wenigsten zu bef& ...
3. Die vorstehenden Hinweise auf die Schwierigkeiten, die mit den ...
4. Das Berufungsgericht hat nicht verkannt, daß das geltend ...
5. Die Kostenentscheidung beruht auf § 34 Abs. 4, im Falle d ...

Bearbeitung, zuletzt am 16.07.2024, durch: A. Tschentscher, Marcel Schröer
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).