VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
ÜbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 83, 201 - Bundesberggesetz  Materielle Begründung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
1. Vor der bundeseinheitlichen Neuregelung des Bergrechts durch d ...
2. Mit dem Inkrafttreten des Bundesberggesetzes am 1. Januar 1982 ...
II.
1. Die Beschwerdeführerin ist Eigentümerin eines landwi ...
2. Mit Schreiben vom 18. September 1987 machte die Beschwerdef&uu ...
III.
IV.
1. Der Bundesminister hält die Verfassungsbeschwerde fü ...
2. Der 4. Revisionssenat des Bundesverwaltungsgerichts führt ...
B.
I.
1. Das Grundgesetz definiert nicht ausdrücklich, was unter E ...
2. Nach diesen Grundsätzen genießt das gesetzliche Vor ...
3. Dahingestellt bleiben kann, ob ein Vorkaufsrecht schon vor dem ...
II.
1. a) Bei der Beurteilung des Eingriffs ist Art. 14 Abs. 3 GG zwa ...
b) Der Gesetzgeber unterliegt dabei jedoch besonderen verfassungs ...
2. Nach diesen Grundsätzen ist die vom Oberlandesgericht ang ...
III.
IV.

Bearbeitung, zuletzt am 28.05.2023, durch: A. Tschentscher, Marcel Schröer
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).