VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 88, 187 - Herausnahme aus der Pflegefamilie  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  A. Tschentscher

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
1. Durch das Gesetz zur Neuregelung des Rechts der elterlichen So ...
2. Das Gesetz zur Neuregelung des Rechts der elterlichen Sorge f& ...
II.
1. Der Antragsteller des Ausgangsverfahrens ist der Vater eines i ...
2. Das Familiengericht hat das Verfahren ausgesetzt und dem Bunde ...
a) Bei Gültigkeit der Norm sei die Vormundschaft aufzuheben. ...
b) § 1696 Abs. 2 BGB sei verfassungswidrig, weil er es nicht ...
c) Eine verfassungskonforme Auslegung der zur Prüfung gestel ...
III.
1. Der Bundesminister der Justiz, der sich namens der Bundesregie ...
2. Der Präsident des Bundesgerichtshofs hat eine Äu&szl ...
3. Die Pflegeeltern stimmen der Rechtsauffassung des vorlegenden  ...
B.
I.
II.
1. Es ist schon fraglich, ob die tatsächlichen Feststellunge ...
2. Ob die Vorlage schon wegen dieses Mangels unzulässig ist, ...
a) Die Vorlagefrage ist nur entscheidungserheblich, wenn die vom  ...
b) Die Darlegungen zur Auslegung des § 1696 Abs. 2 BGB sind  ...
c) Nicht nachvollziehbar ist die Auffassung des vorlegenden Geric ...

Bearbeitung, zuletzt am 12.07.2024, durch: Sabrina Camenzind, A. Tschentscher
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).