VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 23, 113 - Blankettstrafrecht  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A. - I.
1. Nach § 367 Abs. 1 Nr. 15 i.V.m. § 1 Abs. 3 ...
2. In den Jahren 1955 - 1959 hat eine aus Vertretern der Län ...
a) Nach § 80 Abs. 1 der Bauordnung für das Land No ...
b) Auch nach der Landesbauordnung für Baden-Württemberg ...
II.
1. Im Verfahren des Oberlandesgerichts Hamm - 3 Ss 1041/65 (2 BvO ...
2. Im Verfahren des Oberlandesgerichts Stuttgart - 3 Ss 569/ 65 - ...
III.
1. Der Bundesminister der Justiz hat sich namens der Bundesregier ...
2. Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen hat  ...
3. Mitteilungen gemäß §§ 88, 82 Abs. 4  ...
a) Die Vorsitzenden des VII. Zivilsenats und des 1. Strafsenats d ...
b) Der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Köln hat auf sei ...
c) Der 1., 2. und 3. Strafsenat des Oberlandesgerichts Düsse ...
d) Der Präsident des Oberlandesgerichts Karlsruhe hat mitget ...
IV.
B. - I.
1. Die Frage, ob § 367 Abs. 1 Nr. 15 StGB als Bundesrec ...
2. Eine Gesamtwürdigung des Vorlagebeschlusses des Oberlande ...
II.
1. a) Der Tatbestand des § 367 Abs. 1 Nr. 15 StGB geh&o ...
b) Das Strafgesetzbuch ist ein einheitliches Gesetzgebungswerk; u ...
2. § 367 Abs. 1 Nr. 15 StGB ist ein Blankettstrafgesetz ...
3. Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Urteil zur Strafgew ...
4. Gilt § 367 Abs. 1 Nr. 15 StGB als Bundesrecht fort,  ...
5. Diese Entscheidung ist einstimmig ergangen. ...

Bearbeitung, zuletzt am 09.06.2023, durch: Rainer M. Christmann, A. Tschentscher
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).