VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 54, 237 - Sozietät Anwaltsnotar Wirtschaftsprüfer  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  A. Tschentscher

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
1. Rechte und Pflichten des Notars sind vor allem in der Bundesno ...
2. Der Wirtschaftsprüfer wird -- ähnlich wie der Notar  ...
3. In der 7. Wahlperiode wurde im Deutschen Bundestag der Entwurf ...
II.
1. Der Beschwerdeführer ist Rechtsanwalt und Notar in Frankf ...
2. Gegen diesen Bescheid beantragte der Beschwerdeführer ger ...
3. Die sofortige Beschwerde gegen diesen Beschluß wurde vom ...
III.
1. Der Beschwerdeführer rügt eine Verletzung seiner Gru ...
2. Der Bundesminister der Justiz, der sich namens der Bundesregie ...
3. Auch der Hessische Ministerpräsident entnimmt die Sonders ...
4. Die Bundesnotarkammer hat mitgeteilt, sie habe seit jeher die  ...
5. Die Wirtschaftsprüferkammer hält die Verfassungsbesc ...
6. Die Bundesrechtsanwaltskammer und der Deutsche Anwaltsverein t ...
7. In der mündlichen Verhandlung haben sich geäuß ...
B.
I.
1. Art. 12 Abs. 1 Satz 2 GG erfordert, daß Eingriffe in die ...
2. Das Verbot einer Sozietät von Anwaltsnotar und Wirtschaft ...
II.

Bearbeitung, zuletzt am 11.06.2023, durch: Sabrina Gautschi, A. Tschentscher
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).