VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 82, 6 - Analoge Rechtsanwendung  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  A. Tschentscher

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
1. Durch den Tod des Mieters wird das Vertragsverhältnis mit ...
2. Vorläuferbestimmung des § 569 a BGB war § 19 de ...
II.
1. Die Beschwerdeführerin -- eine gemeinnützige Baugeno ...
2. Die Beschwerdeführerin macht geltend, das Landgericht hab ...
III.
B.
C.
I.
1. a) Die Auslegung des einfachen Gesetzesrechts einschließ ...
b) Auch die analoge Anwendung einfachgesetzlicher Vorschriften is ...
c) Die Methode der Analogie wird diesen verfassungsrechtlichen An ...
2. a) Die fachgerichtliche Beurteilung, ob der Sachverhalt eine A ...
b) Diesem Maßstab hält die angegriffene Entscheidung s ...
3. Die Analogie verstößt schließlich nicht gegen ...
II.
1. Ist die vorgenommene Rechtsfortbildung von Verfassungs wegen n ...
a) Das grundrechtlich geschützte Eigentum zeichnet sich zwar ...
b) Die Wohnung stellt den räumlichen Mittelpunkt des private ...
2. Bei Würdigung dieser widerstreitenden Interessen hät ...
D.

Bearbeitung, zuletzt am 05.06.2023, durch: Sabrina Gautschi, A. Tschentscher
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).