VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGHZ 65, 325 - Haftung für Warentest  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Zur Revision der Beklagten
I. Unterlassungsanspruch
1. Das Berufungsgericht geht davon aus, daß die Veröff ...
2. Dem kann nicht in allem gefolgt werden. ...
a) Zutreffend geht das Berufungsgericht davon aus, daß der  ...
b) Das Berufungsgericht hält die Veröffentlichung eines ...
aa) Die Frage nach der Unzulässigkeit von Eingriffen in den  ...
bb) Verbraucheraufklärung, wie sie von der Erstbeklagten bet ...
cc) Auch das Berufungsgericht räumt der Beklagten einen "Fre ...
dd) Die Anforderungen, die somit hier an die Beklagte zu stellen  ...
3. Legt man diese Gesichtspunkte zugrunde, so kann dem Berufungsg ...
4. Im Ergebnis wird somit das angefochtene Urteil insoweit von de ...
II. Widerrufsanspruch
1. Widerruf kann nur verlangt werden, wenn es sich bei den beanst ...
2. Schon aus diesem Grunde kann das Berufungsurteil auch in diese ...
Zur Revision der Klägerin
I. Schadensersatzanspruch
1. Obwohl das Berufungsgericht das Verhalten der Beklagten als un ...
2. Selbst wenn diese Begründung rechtlichen Bedenken unterli ...
3. Auf diese Fragen kommt es im Ergebnis aber nicht an. ...
II. Ergänzung des Unterlassungs- und Widerrufsanspruchs
1. Das Berufungsgericht verneint, daß die Klägerin dur ...
2. Unter dem Gesichtspunkt des eingerichteten und ausgeübten ...

Bearbeitung, zuletzt am 29.05.2023, durch: Christopher Theis, A. Tschentscher
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).